0
Vergleichsliste
0
EUR 0,00
EN
Produktkategorien
IT Solutions
IT Services
ARTICONA
Public Kunden
Computer & Server
Notebooks & Tablets
Monitore & Beamer
Drucker
Telefonie & GPS
Eingabegeräte
Speicher
Netzwerk
Kabel
Software
Diverses
Gemerkte Produkte
Vergleichsliste
Total Betrag exkl. MwSt. 0,00

Trendthema Green IT. Wie machen Sie Ihre IT grün?

Published on 17 January 2019 Leisten Sie einen Beitrag zum schonenden Umgang mit Ressourcen. Nutzen Sie Green IT in Ihrem Unternehmen.

Längst sind die Auswirkungen des Klimawandels sichtbar: Extreme Wetterphänomene wie zum Beispiel lange Trockenperioden und Wirbelstürme häufen sich inzwischen auch in Europa. Mit Green IT leistet Ihr Unternehmen einen Beitrag, dieser Entwicklung entgegenzutreten. Wir zeigen Ihnen, was IT grün macht und wie sie Ihnen dabei helfen kann, Ihren CO2-Fußabdruck zu verkleinern.

Bereits mit der Einführung des Energy-Star-Labels der EPA in 1992 ist das Thema Energieeinsparung in der IT angekommen und hat so den Grundstein für das gelegt, was man heute als Green IT bezeichnet. Legt das Energy-Star-Label den Fokus noch auf den reinen Energieverbrauch geht man inzwischen aber wesentlich weiter und versucht den Ressourcenhunger der IT-Produkte im kompletten Lebenszyklus zu begegnen. Ziel ist es, die Produktion, Nutzung und das Recycling der Produkte so ressourcenschonend wie möglich zu gestalten.

Green IT bedeutet auch Energiefresser zu entdecken und gezielt ausschalten.

Einen großen Anteil an den Energiekosten im Unternehmensumfeld haben dabei die Rechenzentren. Hier kommen Rechenleistung, Speicher, Infrastruktur und die Haustechnik zusammen und sorgen für kontinuierlich steigende Kosten. Dabei stehen die Anforderungen häufig noch immer diametral zur tatsächlichen Auslastung der vorhandenen Hardware. Da man diese in der Vergangenheit meist an den Leistungsspitzen ausgerichtet hat, liegt die tatsächliche Auslastung eines Rechenzentrums im Durchschnitt bei gerade einmal 10 – 20 Prozent. Der Verbrauch von Platz-, Energie-, und finanziellen Ressourcen ohne jeden Mehrwert ist enorm. Dabei würde in den meisten Fällen ein Bruchteil der Hardware reichen: Ganz im Sinne von Green IT.

Um Ihre IT also grün auszurichten, ist das Rechenzentrum ein guter Startpunkt: Durch Konsolidierung können gleichartige Serverdienste zusammengefasst werden. Die Virtualisierung schließlich ermöglicht die Mehrfachnutzung physikalisch vorhandener Server für unterschiedliche Dienste. So können deutlich weniger real existierende Server die komplette Last übernehmen als früher. Das spart nicht nur die Anschaffungskosten für Server und die notwendige Infrastruktur. Weniger Geräte im Einsatz bedeuten auch eine Senkung der laufenden Kosten im Betrieb, geschonte Ressourcen während der Produktion der Geräte, sinkender Wartungs- und Verwaltungsaufwand und mehr Flexibilität bei Belastungsspitzen.

Unsere Netzwerk- und Storage-Spezialisten beraten Sie gerne bei der Einführung neuer Technologien und Lösungen rund um Ihr Rechenzentrum.

Einsparpotenziale lassen sich auch am Arbeitsplatz feststellen.

Mit der Virtualisierung auf dem Server Hand in Hand geht dabei die Desktopvirtualisierung. Die tatsächliche Rechenleistung am Arbeitsplatz wird dann ebenfalls von den Servern im Rechenzentrum erbracht. Die in der Anschaffung deutlich teureren und wesentlich unflexibleren Desktop Computer weichen dann den kostengünstigen ThinClients. Neben der Kostenersparnis überzeugen diese zusätzlich auch noch durch eine wesentlich geringere Lärmbelastung, weil die Lüfter wegfallen können. Auch die Nutzung von Software as a Service ist ein praktikabler Schritt, die benötigte Rechenleistung und Speicherkapazität flexibel den Anforderungen entsprechend zur Verfügung zu stellen. Einfache Software, wie zum Beispiel Textverarbeitung und Mail- und Kalenderaufgaben, wird so vom lokalen Desktop zu den Hochleistungsservern in die Rechenzentren verlegt.

Die Folge sind kleinere Clients und ein deutlich niedrigerer Energiehunger in der Fläche. Eine moderne Verwaltung Ihrer IT ermöglicht eine bedarfsabhängige Zuordnung der Ressourcen, angefangen mit der zur Verfügung gestellten Software, dem Speicher und der bedarfsgerechten Zuweisung von Rechenkapazität. Damit lässt sich natürlich nicht jeder Fall abdecken. Alltäglich anfallende Aufgaben in Verwaltung und Logistik können jedoch meist ohne Einbußen bei Geschwindigkeit und Komfort in die Cloud verlegt werden.

Unsere Spezialisten für Cloud-Lösungen und Thin-Client-Solutions finden zusammen mit Ihnen den richtigen Ansatz. Mit modernen Lösungen helfen wir Ihnen dabei Ihre Green IT nachhaltig und zukunftsorientiert aufzustellen und dabei zugleich die kostbaren Ressourcen unseres Planeten zu schonen.

Umweltschutz durch Sparsamkeit.

Mit modernen Technologien wie Pull-Printing und MPS sparen Sie nicht nur an unnötigen Ausdrucken, weil Ihre Mitarbeiter noch bis zur letzten Sekunde vor dem Druck entscheiden können, ob sie den Druck tatsächlich benötigen. Sie sparen natürlich auch in gleichem Maße Tinten und Toner ein und senken gerade bei Laserdruckern die gesundheitsschädlichen Emissionen. Die Rücknahmeprogramme der Tinten- und Tonerhersteller ergänzen Ihre Bemühungen, einen verantwortlichen Umgang mit den begrenzten Ressourcen in Ihrem Unternehmen zu etablieren.

Klimatisierung und Haustechnik bieten weitere Optimierungsmöglichkeiten.

All diese Maßnahmen zahlen natürlich direkt auch auf die Klimatisierung der Rechenzentren ein. Wo durch Konsolidierung und Virtualisierung Server eingespart werden und Leistungsspitzen intelligent und nach Bedarf abgefangen werden können, muss deutlich weniger Aufwand in die Kühlung der Geräte investiert werden. Klimatisierung, Server und Unterbrechungsfreie Stromversorgung bilden zusammen den PUE-Wert (Power-Usage-Effectiveness). Er beschreibt das Verhältnis zwischen benötigter Gesamtenergie und der von den IT-Komponenten benötigten Energie. Und obwohl es hier noch keine einheitlichen Kriterien zur Ermittlung des Wertes gibt, gilt ein Wert von 1,5 allgemein als sehr gut. Moderne, klimaoptimierte Servergehäuse mit isolierter Abführung der Abluft sind nur eine Möglichkeit, wie Sie mit Green IT kosten- und ressourceneffizient arbeiten können. Die konsequente Unterteilung des Rechenzentrums in Kalt- und Warmbereiche bietet jedoch die meisten Einsparpotenziale.

Mit intelligenter Lichtsteuerung liefern Sie den Mitarbeitern an den Stellen ausreichend Licht, an denen diese es brauchen und verhindern die dauerhafte Beleuchtung von wenig genutzten Bereichen. Die Nutzung von Abwärme aus dem Rechenzentrum zur Regulierung der Temperatur in den Büros während der Winterzeit trägt weiterhin dazu bei, Ressourcen zu schonen und unvermeidlich anfallende Emissionen zu nutzen.

Investieren, nutzen, verkaufen – IT-Lifecyclemanagement schont Budget und Umwelt.

Auch bei Engpässen brauchen Sie schnell die richtigen Tools zur richtigen Zeit am richtigen Ort. Die Welt wird nicht nur umweltbewusster, sondern auch schnelllebiger. Oft muss deshalb Hardware neu angeschafft werden, die den schnell wechselnden Anforderungen diverser Branchen nicht mehr gerecht wird, sonst aber noch vollkommen funktionsfähig ist. Ein professionelles Lifecycle-Management begleitet Sie deshalb von der Anschaffung bis zum Wiederverkauf gebrauchter Hardware oder dem Recycling Ihrer Altgeräte.

Fazit.

Green IT bietet Vorteile in allen Bereichen. Ein energieeffizientes Rechenzentrum senkt die Kosten für den Betrieb dramatisch. Und gerade dort gibt es die größten Einsparpotenziale. Gute Gründe, die für die Einführung von Green IT und damit nachhaltiger Konzepte sprechen, sind:

  • Gadgets und Geräte länger zu nutzen schont die Ressourcen und ihr Budget. Nicht immer muss es das neueste Smartphone sein.
  • Sie können Fläche und Geld sparen, wenn Sie alte, nicht-giftige Hardware entsorgen, oder den Serverpark durch Virtualisierung verkleinern.
  • Ihr Einsatz für die Umwelt zahlt positiv auf das Image Ihres Unternehmens ein.
  • Erneuerbare Energiequellen senken den CO2-Fußabdruck Ihres Unternehmens.
  • Sparen Sie Energiekosten.
  • Verzichten Sie auf unnötige Ausdrucke und schützen Sie so Ihre Angestellten und Kunden vor bekannten Gesundheitsrisiken.

Egal ob Cloud-Computing, Lifecyclemanagement, Druck-Management oder Server- und Storage-Lösungen: Unsere Spezialisten finden die passenden Komponenten und Produkte für Ihren Anwendungsfall.

Stichwörter: , , , ,

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

vertical_align_top