0
Vergleichsliste
0
EUR 0,00
EN
Produktkategorien
IT Solutions
IT Services
ARTICONA
Public Kunden
Computer & Server
Notebooks & Tablets
Monitore & Beamer
Drucker
Telefonie & GPS
Eingabegeräte
Speicher
Netzwerk
Kabel
Software
Diverses
Gemerkte Produkte
Vergleichsliste
Total Betrag exkl. MwSt. 0,00

Statistik der Woche: IT-Sicherheit ist nicht teurer als ein virtueller Angriff.

Published on 3 March 2017 IT-Sicherheitsvorfälle

Einfach dargestellt lässt sich die Welt in zwei Unternehmenstypen unterteilen: Aktive und reaktive Firmen. Die Aktiven handeln vorausschauend und evaluieren danach das Ergebnis. Die Reaktiven handeln ungeplant erst bei eintretenden Ereignissen. Auch im Umgang mit IT-Sicherheit spiegeln sich diese beiden Typen wider. Früher oder später kommt jedes Unternehmen an den Punkt, an dem es sich mit der Frage nach IT-Sicherheit beschäftigen muss. Floriert das Geschäft, werden mehr Daten und Informationen gespeichert. Diese müssen richtig geschützt werden.

Aktiv oder reaktiv handeln?

Die Frage steht also im Raum: Wie sollte Ihr Unternehmen handeln? In teure Lösungen investieren, um das Risiko eines Vorfalls zu reduzieren – oder reaktiv handeln? Die Vorstellung, Ihre Daten rundum sicher zu schützen, überzeugt Sie bestimmt. Dem steht aber gegenüber, dass Sie einen Teil Ihres Budgets dann nicht mehr für andere Bereich verwenden können. Die beste Lösung: Analysieren Sie im Vorfeld die Vor- und Nachteile einer Investition. Erst dann können Sie richtig einschätzen, ob Sie aktiv oder reaktiv handeln sollten.

Die teuersten IT-Sicherheitsvorfälle.

Es gibt verschiedene Sicherheitsvorfälle, in die ein Unternehmen verstrickt werden kann – unabhängig von der Unternehmensgröße. Letztlich kann dies jeder Firma passieren. Unsere Statistik der Woche gibt einen Überblick über die Sicherheitsangriffe, die KMUs und Konzerne im Jahr 2016 am meisten kosteten. In der gemessenen Periode betrugen die durchschnittlichen Kosten für Konzerne über 2 Millionen US-Dollar für einen Zero-Day-Vorfall. Auch im Mittelstand zählten Zero-Day-Vorfälle mit knapp 150.000 US-Dollar zu den teuersten Angriffen.

IT-Sicherheitsvorfälle statistik

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

vertical_align_top