0
Vergleichsliste
0
EUR 0,00
EN
Produktkategorien
IT Solutions
IT Services
ARTICONA
Public Kunden
Computer & Server
Notebooks & Tablets
Monitore & Beamer
Drucker
Telefonie & GPS
Eingabegeräte
Speicher
Netzwerk
Kabel
Software
Diverses
Gemerkte Produkte
Vergleichsliste
Total Betrag exkl. MwSt. 0,00

Sicherheit – ein Muss, selbst beim Drucken!

Published on 21 June 2017 sicherheitsdruck

Jede noch so wichtige Geschäftsinformation kann in die Hände von Hackern geraten – nämlich dann, wenn gefährdete Netzwerke nicht gut genug geschützt werden. Sicherheit ist deshalb für Unternehmen zu einem besonders wichtigen Thema geworden.
Laut HP kann durch folgende Punkte ein erhöhtes Sicherheitsrisiko entstehen:
1. Böswillige Bedrohungen von außerhalb des Unternehmens
2. Offenlegung von Dokumenten am Gerät
3. Offenlegung von Dokumenten, die an das/vom Gerät gesendet werden
4. Unbefugte Verwendung
5. Risiko durch Geräteeinstellungen und Anschlüsse
6. Identifizierung der Schwachstelle bei einer Sicherheitsverletzung im Unternehmen
7. Remote-/Privatnutzer

Das Thema Sicherheit verstehen.

Alle erwähnten Risiken können Unternehmen vor Herausforderungen stellen. Sie können sich aber schon besser schützen, indem Sie Ihre Denkweise ändern: Beim Thema Sicherheit geht es nicht nur um Kosten, sondern viel mehr um ein langfristiges Investment. Um die Definition vom sicheren Drucken besser zu verstehen, liefert Techopedia folgende Definition:
„Als secure print wird ein Druckauftrag bezeichnet, der Richtlinien hinsichtlich der Privatsphäre zugrunde legt, um den unberechtigten Nutzen von gedruckter Information zu verhindern. Diese Definition kann entweder für ein Netzwerk gelten oder für eine Hardware-Einrichtung.“
Daher sind die richtigen Instrumente und Software für den sicheren Druck grundlegend. Zudem müssen sowohl die Zugriffsebene als auch die Nutzer vorher definiert werden, um eine bessere Kontrolle zu gewähren.

Wie kann man Risiken umgehen?

Für den sicheren Druck haben sich Soft- und Hardware-Infrastruktur bereits schon weiterentwickelt. Neugierig? Dann werfen Sie doch einen Blick auf die nachfolgende Infografik. Wir als ARP-Gruppe empfehlen Ihnen, sich mit der Idee des Pull Printings ( „Follow Me Printing“) zu beschäftigen.
Es gibt verschiedene Strategien, um sicher zu Drucken. Eine davon ist die Anwendung von PIN Zahlen, um sicherzugehen, dass es sich um den richtigen Nutzer handelt. Damit können Sie digitale Bestände schützen, welche an Druckernetzwerke übersendet werden. Somit ist die vertrauliche Information nur für Nutzer zugänglich.

Followme Printing Infografik

Stichwörter: , ,

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

vertical_align_top