0
Vergleichsliste
0
EUR 0,00
EN
Produktkategorien
IT Solutions
IT Services
ARTICONA
Public Kunden
Computer & Server
Notebooks & Tablets
Monitore & Beamer
Drucker
Telefonie & GPS
Eingabegeräte
Speicher
Netzwerk
Kabel
Software
Diverses
Gemerkte Produkte
Vergleichsliste
Total Betrag exkl. MwSt. 0,00

RFID-Chips am Arbeitsplatz: Würden Sie sich einen Chip implantieren lassen?

Published on 27 July 2017 RFID Chip

In der Smart Factory spielen sie eine wichtige Rolle: RFID-Chips (Radio Frequency Identication), auf denen Daten gespeichert und so einfach ausgelesen werden. Produkte können sich so mehr oder minder eigenständig durch die Produktion leiten, die Werkstücke flexibel hergestellt werden.

Chip-Party, die unter die Haut geht.

Produkte und Gegenstände, die zum Tracking mit einem Chip versehen werden – soweit nichts Neues. Daten und Informationen bedingen eben die intelligente, vernetzte Zukunft. Auch bei der Kennzeichnung von Tieren werden mittlerweile teilweise Chipimplantate verwendet. Eine schwedische Firma ist nun ein ganzes Stück weitergegangen und ein amerikanisches Unternehmen will diesem Vorbild folgen: Sie verchipen ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Das US-Unternehmen Three Square Market (32M), ansässig in River Falls, Wisconsin, hat sich dafür ein besonderes Event überlegt: Eine Chip Party am 1. August. So können die Mitarbeiter nicht nur feiern, sondern auch gleich einen NFC-Chip (Nearfield Communication) unter die Haut jagen lassen. Die neue Version der Hundemarke eben.

Alle Informationen sofort verfügbar.

Die Vorteile der Mitarbeiter sollen bequemeres Bezahlen, Verzicht auf Identifizierungskarten und das einfache Speichern von Gesundheitsinformationen sein. Klar ist damit wohl: Der oder die einzelne wird völlig transparent. Wie ein Werkstück sich einfach durch die Produktion leiten kann, seine Daten an die Fabrik und Maschinen weitergibt – so kann auch der Mitarbeiter seine persönlichen Informationen an Geräte weitergeben, um sich zu identifizieren. Ob dies gesundheitliche Risiken in sich birgt, verschweigen die Unternehmen lieber. Willkommen im Büro der Zukunft – ein Ansatz, der unter die Haut geht!

Würden Sie selbst auch so weit gehen und sich verchipen lassen?

Implant chip

Stichwörter: , ,

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

vertical_align_top