0
Vergleichsliste
0
EUR 0,00
EN
Produktkategorien
IT Solutions
IT Services
ARTICONA
Public Kunden
Computer & Server
Notebooks & Tablets
Monitore & Beamer
Drucker
Telefonie & GPS
Eingabegeräte
Speicher
Netzwerk
Kabel
Software
Diverses
Gemerkte Produkte
Vergleichsliste
Total Betrag exkl. MwSt. 0,00

Mobiles Drucken beim Kunden vor Ort wird immer wichtiger.

Published on 6 December 2018 Mobiles Drucken überall und von jedem Ort aus.

Außendienstmitarbeiter kennen diese Situation schon: Nach langen Verhandlungen ist der Vertrag unterschriftsreif. Bei der letzten Durchsicht mit dem Kunden werden noch Feinheiten angepasst und spontan Zusätze besprochen. Diese müssen jetzt noch in den Vertrag eingearbeitet werden. Das Notebook ist dabei, die Änderungen sind schnell durchgeführt, aber ohne einen Drucker kann der Kunde den Auftrag nicht gleich erteilen. Im schlimmsten Fall springt der Kunde noch ab. Aber auch wenn er, wie vereinbart, unterschreibt, geht Ihnen und dem Kunden wichtige Zeit verloren und die Kosten steigen für alle Beteiligten. Geräte für Mobiles Drucken sind hier die Lösung.

Mobiles Drucken – Chancen nutzen, Zeit und Kosten sparen.

Der Arbeitsplatz vieler Beschäftigter wird in Zukunft deutlich flexibler sein und mobiles Arbeiten wird in den Betrieben genauso normal sein, wie direkt vor Ort zu sein. In einigen Branchen, wie dem Versicherungswesen oder als Immobilienmakler gibt es die mobile Arbeit seit jeher. Doch auch früher stationär in Unternehmen angesiedelte Büroarbeitsplätze werden im Zuge der Digitalisierung zu Arbeitsplätzen an denen zunehmend mobil gearbeitet werden kann. Die Zeiten, in denen jeder Mitarbeiter einen eigenen Schreibtisch hat, sind teilweise heute schon vorbei!

Der European Working Conditions Survey 2015 zufolge haben bereits in 2015 über 54% der Beschäftigten mobil gearbeitet. Jeder Fünfte war dabei vor Ort beim Kunden tätig. Dafür benötigt er natürlich die richtige Ausstattung. Neben Laptop und Smartphone gehört zunehmend auch der mobile Drucker zur erfolgskritischen Ausrüstung.

In unserem Beispiel vom Anfang könnte der Außendienstmitarbeiter jetzt einfach den geänderten Vertrag direkt vor Ort ausdrucken. Wenn er über einen mobilen Drucker verfügen würde. Und mit einem multifunktionalen Gerät wäre noch viel mehr möglich: Der unterschriebene Vertrag wird eingescannt und im CRM-Tool hinterlegt, was wiederum den Start der Produktion oder Kommissionierung auslöst. Binnen weniger Sekunden könnte auch die Auftragsbestätigung ausgedruckt werden und dem Kunden direkt übergeben werden. Stattdessen fährt unser Außendienst erst wieder zurück zum Firmensitz, druckt den Vertrag aus, vereinbart einen neuen Termin mit dem Kunden und ein langwieriger und Kostenintensiver Prozess beginnt, bis die Produktion oder Lieferung beginnt. Bei jedem Kunden und jedem Auftrag von neuem.

Viele Formate für jeden Anwendungsfall.

Der Vertragsabschluss ist aber nur ein Szenario in denen ein mobiler Drucker den Unterschied ausmacht. Erstellen Sie als Immobilienmakler schon Exposees, die Sie auf die Bedürfnisse Ihrer Kunden und Klienten zugeschnitten haben? Diese können Sie spontan, noch vor dem Ende der Führung ausdrucken und Ihren künftigen Kunden direkt mitgeben. Ein Gewinn für alle Beteiligten.

Dabei sind Sie auch nicht auf ein Format beschränkt, denn mobile Drucker gibt es in allen möglichen Formaten und für alle Anwendungsfälle: Wenn Sie oder Ihre Mitarbeiter Rechnungen, Kostenvoranschläge, Wartungsberichte oder Lieferscheine drucken müssen, benötigen Sie in der Regel ein mobiles Gerät, das Papier bis zum Format A4 bedrucken kann. Mit mobilen Etikettendruckern sorgen Ihre Kollegen für Ordnung und Sicherheit bei der Beschriftung von Kabeln, Anschlüssen und Gefäßen mit potentiell gefährlichem Inhalt. Mobile Bondrucker hingegen kommen in der Gastronomie, dem Einzelhandel und bei mobilen Messgeräten zum Einsatz um Bestellungen an die Küche oder den Ausschank weiterzugeben, Quittungen auszustellen oder die erfassten Messwerte auszugeben. Auch für Ihre schönsten Schnappschüsse gibt es inzwischen sehr gute Geräte. Teilweise im Stil von Sofortbildkameras können Sie Firmenfeiern begleiten und Ihren Kunden und Besuchern eine ausgedruckte Erinnerung noch vor Ort zur Verfügung stellen. Einmal mit dem Smartphone verbunden Drucken die Geräte, die auch in der Hosentasche Platz finden, schnell und unkompliziert Bilder in überragender Qualität.

Der Anwendungsbereich definiert dabei häufig die eingesetzte Technik.

Für große Ausdrucke kommen die bekannten A4-Tintenstrahl-Drucker zum Einsatz. Sie sehen den Druckern ähnlich, die man aus dem Alltag im Büro kennt, sind aber deutlich flacher und verfügen über einen Akku, sowie die Möglichkeit Geräte über Bluetooth oder WLAN miteinander zu verbinden. Dadurch sind sie flexibel und überall einsetzbar und mit einer Vielzahl an Geräten nutzbar. Je nach Modell und Hersteller verfügen sie über ca. 50 Blatt Papiervorrat direkt im Gerät.

Bonrollendrucker, wie man sie in der Gastronomie oder der Messwertermittlung findet, arbeiten klassisch mit Thermotransferdruck. Bei dieser Technik wird ein Farbwachs an den druckenden Stellen stark erhitzt. Der entstehende Dampf legt sich ab und färbt das Papier schwarz. Diese Ausdrucke halten jedoch nicht ewig, da Wärme im Lauf der Zeit auch die umliegenden Flächen dunkel färbt.

Bei den mobilen Fotodruckern kommen unterschiedliche Technologien zum Einsatz: Zum einen gibt es verbesserte Tintenstrahldrucker, die mit den entsprechenden Fotopapieren herausragende Ergebnisse liefern. Die Farbbrillanz der Tinten unterscheidet sich maßgeblich von den in Bürodruckern eingesetzten Varianten. Beim Thermosublimationsverfahren werden, ähnlich dem Thermotransferdruck Farbwachse verdampft, die sich dann farbig auf dem Papier niederschlagen. Die neueste Variante ist aber die Zero-Ink-Drucktechnologie (ZINK) die, wie der Name schon sagt, ohne Tinte auskommt. Hier ist das Papier mit durchsichtigen Kristallen beschichtet. Diese werden durch Wärmeimpulse aktiviert und verändern, abhängig von Temperatur und Dauer der Impulse, ihre Farbe.

Zuverlässiger Einsatz durch langlebige Akkus.

Damit ein zuverlässiger Einsatz auch beim Kunden vor Ort möglich ist, verfügen die Drucker über langlebige Akkus mit denen bis zu 500 Seiten gedruckt werden können. Danach haben Sie die Möglichkeit das Gerät mit einem Netzteil weiter zu betreiben. Einige Modelle können Sie sogar im Auto laden, wenn Sie auf dem Weg zum nächsten Kunden sind.

Die Wahl des richtigen Druckers für den speziellen Einsatzfall ist nicht immer leicht. Gerade wenn unter schwierigeren Bedingungen gedruckt werden muss. Unsere Printing-Experten helfen Ihnen gerne weiter und beraten Sie gerne rund um das mobile Drucken.

Stichwörter: , , , , ,

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

vertical_align_top