0
Vergleichsliste
0
EUR 0,00
EN
Produktkategorien
IT Solutions
IT Services
ARTICONA
Public Kunden
Computer & Server
Notebooks & Tablets
Monitore & Beamer
Drucker
Telefonie & GPS
Eingabegeräte
Speicher
Netzwerk
Kabel
Software
Diverses
Gemerkte Produkte
Vergleichsliste
Total Betrag exkl. MwSt. 0,00

Mobiles Arbeiten schont die Umwelt – GreenIT mal anders gedacht

Published on 8 November 2018 Mobiles Arbeiten schont die Umwelt

Deutschland ist Pendlerland! Einer Auswertung des Bundesinstitutes für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) zu Folge pendeln derzeit 60% der Erwerbstätigen in Deutschland von ihrem Wohnort zum, im Durchschnitt 17 km entfernten, Arbeitsplatz.
Aber nicht nur in Deutschland wird immer mehr gependelt. Auch in Österreich und der Schweiz arbeiten die meisten Erwerbstätigen nicht in den Gemeinden, in denen sie wohnen. Statistik Austria verzeichnet demnach immerhin 50.2% der Erwerbstätigen als tägliche Pendler. Noch viel stärker ist das Pendeln in der Schweizer Arbeitswelt vertreten. Hier verzeichnet das Bundesamt für Statistik ganze 71% der Erwerbstätigen, die zu ihrem Arbeitsplatz in eine andere Gemeinde pendeln. Allen Ländern gemein ist eine Konzentration der Pendler auf die großen Städte.
Die bayerische Landeshauptstadt München führt dabei das Städteranking in Deutschland an. Ungefähr 350.000 Menschen pendeln allmorgendlich in die Innenstadt zum Arbeiten und am Abend wieder in die umliegenden Gemeinden hinaus. Die daraus resultierenden Belastungen für Gesundheit und Umwelt sind enorm. Mobiles Arbeiten kann eine Lösung für dieses Problem sein.

Mobiles Arbeiten – aufs Autofahren verzichten und die Umwelt schonen.

Pendeln macht keinen Spaß! So ehrlich muss man sein. Dicht gedrängt in der S-Bahn stehen oder in der U-Bahn gleich ganz auf das Tageslicht verzichten sind keine sehr erstrebenswerten Vorstellungen. Von der mangelnden Flexibilität ganz abgesehen. Kein Wunder, dass fast zwei Drittel der Pendler lieber in ihrem eigenen Auto zur Arbeit fahren. Dem statistischen Bundesamt zu Folge legen insgesamt 68% der Pendler ihren täglichen Arbeitsweg mit dem eigenen PKW zurück. Aber auch hier ist das Bild in der Regel trostlos: Stop and Go sobald man die großen Zufahrtsstraßen erreicht und um einen herum blickt man in gelangweilte oder genervte Gesichter. Die täglich aufs Neue verlorene Zeit bekommt man nie wieder zurück. Warum hält man also nach wie vor daran fest? Ein deutsches Sprichwort bringt es auf den Punkt: “Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser.” Und so herrscht noch immer in der Mehrzahl der deutschen Betriebe die Präsenzpflicht für die Kollegen. Und bei allen Nachteilen hat es an vielen Arbeitsplätzen dennoch auch seine Berechtigung, dass der Mitarbeiter täglich zu vorgegebenen Zeiten präsent ist. Diese Jobs sind in der Regel in Fertigungsanlagen, oder auch im Gesundheitswesen zu finden. Anders sieht das wiederum im Dienstleistungssektor aus: Bei immerhin 40% der Arbeitsplätze in Deutschland wäre ein Umdenken möglich, meint das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung. Mit dem Einsatz moderner IT wäre man an diesen Arbeitsplätzen in der Lage die Pendelfahrten drastisch zu reduzieren.

Der Einsatz moderner IT in den Unternehmen macht eine ganz neue Arbeitskultur möglich.

Dazu muss natürlich ein Umdenken auf Unternehmensseite stattfinden. Gerade einmal 12% der Erwerbstätigen bekommen die Möglichkeit gelegentlich im Homeoffice zu arbeiten. Eine im Vergleich mit anderen europäischen Ländern sogar rückläufige Zahl, die der Deutschen Wirtschaft gerade einmal einen Platz im Mittelfeld beschert. Die Chancen, die aufgrund eines überholten Denkens vergeudet werden sind enorm. Dabei würde umgerechnet mindestens jeder fünfte Arbeitnehmer das Angebot annehmen, mobil zu arbeiten, wenn der Arbeitgeber es ermöglicht. Würden die Vorteile für Unternehmen und Mitarbeiter besser kommuniziert werden, ließen sich noch deutlich mehr Menschen überzeugen. Dabei ist es heute kein technologisches Problem mehr. Die Voraussetzungen für eine mobile Arbeitskultur sind schon lange vorhanden: Mobile Endgeräte ermöglichen es, den Arbeitsplatz an den Ort zu verlegen, an dem man am produktivsten ist. Und dass das nicht immer der Arbeitsplatz sein muss versteht sich von selbst. Moderne Kommunikationslösungen wie Videotelefonie und Softphones in Verbindung mit schallunterdrückenden Headsets ermöglichen es, den kompletten Arbeitsplatz an jedem Ort der Welt zusammen mit dem Laptop einfach “aufzuklappen”. VPN Tunnel ermöglichen den sicheren Zugang zum Unternehmensnetzwerk auch vom heimischen Büro aus und verschlüsseln die Kommunikation von Endpunkt zu Endpunkt. Ihre Mitarbeiter können auf diese Weise arbeiten, als wären sie vor Ort. Neugierig? In unseren IT-Solutions finden Sie eine Vielzahl an Beispielen, wie Sie Ihren Mitarbeitern mobiles Arbeiten ermöglichen können.

Positive Effekte sind für alle Beteiligten zu spüren.

Die positiven Effekte, die mobiles Arbeiten mit sich bringen, liegen auf der Hand: Die Produktivität steigt, wenn den Mitarbeitern die flexible Integration der Arbeit in das (Privat-)Leben ermöglicht wird. Nicht mehr täglich über eine Stunde mit dem Weg zur Arbeit verbringen zu müssen, gibt ein neues Gefühl der Freiheit und Selbstbestimmtheit. Dies resultiert in einer Steigerung der Motivation und Zufriedenheit Ihrer Mitarbeiter. Mit jedem erfolgreich abgeschlossenen Projekt werden Ihre Mitarbeiter so selbstsicherer und produktiver. Das Gefühl, einen sinnvollen Beitrag zum Unternehmenserfolg zu leisten wird nicht mehr von der demotivierenden Anfahrt zum Arbeitsplatz aufgezehrt. Dabei schont der Verzicht auf die stressigen Pendelzeiten auch die Gesundheit der Mitarbeiter. Soziologen und Ärzte halten schon eine 45-minütige Pendeldauer am Tag dafür geeignet, die Gesundheit nachhaltig zu beeinträchtigen. Weniger Stress und die Vermeidung eines übermäßigen Kontakts mit den Abgasen aus Autos und dem öffentlichen Nahverkehr verbessern also nachweislich und langfristig die Gesundheit und Lebensqualität Ihrer Mitarbeiter. Obendrein leisten Sie mit dem Angebot an Ihre Mitarbeiter sogar noch einen aktiven Beitrag zum Umweltschutz: Weniger Pendelfahrten bedeuten auch weniger schädliche Abgase. Ihren ökologischen Fußabdruck können Sie so nachhaltig verkleinern.

Green IT neu gedacht. Umweltschutz als Investitionsgut.

Gerade in Europa ist der Umweltschutz heute nicht mehr wegzudenken. Kunden, Mitarbeiter und Bewerber erwarten heute, dass Unternehmen deutlich Stellung zu den Themen Nachhaltigkeit und Umweltschutz beziehen. In diesem Zusammenhang fällt dann auch häufig der Begriff GreenIT. Natürlich bedeutet dieses Schlagwort in erster Linie den Einsatz moderner und energiesparender Technologien mit dem Ziel, den Ausstoß von umweltschädlichen Treibhausgasen im Betrieb zu minimieren. Im Idealfall betrachtet man dabei den kompletten Lifecycle von der Beschaffung, bis zur Entsorgung. Einen Beitrag dazu leistet aber auch die Schaffung von Möglichkeiten für mobile Arbeit. Natürlich unter der Verwendung moderner und energiesparender IT-Produkte. Mobile Endgeräte, wie Laptops oder Tablets benötigten häufig sehr viel weniger Energie und nutzen diese auch effektiver, als ihre festinstallierten Pendants. Sie sind zu dem flexibel und weltweit einsetzbar. Dieses Engagement für Nachhaltigkeit und Umweltschutz steigert das Ansehen Ihres Unternehmens bei Geschäftspartnern, potentiellen Kunden und Bewerbern. Einen Nutzen, den Sie mit der Schaffung von Möglichkeiten zur mobilen Arbeit noch potenzieren können: Das Auto eines pendelnden Mitarbeiters stößt auf der durchschnittlich 17 km langen täglichen Pendelstrecke ungefähr 1300 Kg CO2 im Jahr aus. Und nicht nur bei der Reduktion von Pendelfahrten können Sie einen positiven Einfluss auf die Umwelt nehmen. Auch bei Fahrten zu geschäftlichen Terminen lässt sich durch die Nutzung öffentlicher Beförderungsmittel ein Großteil des CO2-Ausstoßes minimieren. Wenn Ihre Mitarbeiter für mobiles Arbeiten ausgerüstet sind, kann die Fahrzeit obendrein auch produktiv genutzt werden.

Neben einem umweltbewussten und schonenden Umgang mit den Ressourcen sind eine individuelle Vereinbarkeit von Leben und Arbeit heute essentielle Faktoren bei der Entscheidung eines potentiellen Mitarbeiters für oder gegen ein Unternehmen. Dieser Trend wird sich auch so schnell nicht wieder umkehren. Möchten Sie auch in diesem Bereich punkten? Wir helfen Ihnen dabei! Unsere Spezialisten für moderne Arbeitsplätze und mobiles Arbeiten stehen Ihnen gerne zur Verfügung.

Stichwörter: , , ,

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

vertical_align_top